Weihnachtsreiten 2018

Am 15. Dezember war es wieder so weit: der Verein veranstaltete sein traditionelles Weihnachtsreiten mit vielen bunten und abwechslungsreichen Schaubildern. 


  Wenn der Reit- und Fahrverein zum Weihnachtsreiten einläd, wird sich weihnachtlich-fein gemacht!



   ...jeder hat da so seinen eigenen Stil.

Eröffnet wurde der stimmungsvolle Nachmittag von einer schönen, achtpaarigen Dressurquadrille:


 Bei so vielen Reitern ist es gar nicht so einfach alle auf ein Bild zu bekommen. Hier zu sehen sind: Katharina auf Dolar, Mieke auf Pilgrim, Fiona auf Amanda, Pia auf Lady, Finja auf Inett und Charlotte auf Queny.


 Auch beim zweiten Versuch fehlt einer. Hier zu sehen sind Finja auf Inett, Pia auf Lady, Fiona auf Amanda, Mieke auf Pilgrim, Katharina auf Dolar, Hanna auf Milly und Liv auf Morgan.


   Hier sieht man noch einmal Finja auf Inett,


   Pia auf Lady und


   Liv auf Morgan.

Es folgte die Springquadrille, die in Hogwarts-Manier alle Muggel verzauberte...


  ...schnell noch einmal den Parcours aufgesagt und dann kann es losgehen:

  Caro auf Amanda vertrat das Hause Gryffindor, welches sich durch Mut, Tapferkeit und Entschlossenheit auszeichnet. (Diese drei Eigenschaften haben sie auch im weiteren Verlauf verinnerlicht)


   Hanna ritt auf Morgan unter der Fahne des Hauses Hufflepuff. Die Eigenschaften dieses Hauses sind Fleiß, Hilfsbereitschaft, Treue und Gerechtigkeit.


   Johanna auf Milly ritt für das Hause Syltherins, welches sich durch Stolz, Ehrgeiz und Gerissenheit auszeichnet.


   Juliane ritt mit Alik unter der Flagge des Hauses Ravenclaw. Die Schülerinnen und Schüler dieses Hauses zeichnen sich durch Intelligenz, Weisheit und Gelehrsamkeit aus.

Eine Neuerung beim Weihnachtsreiten war das Mächtigkeitsspringen. Hierbei handelte es sich um einen Parcours bestehend aus fünf Sprüngen. Mit jedem fehlerfreien Überwinden des Parcoures durfte jeder einzelne Reiter einen Sprung bestimmen, der erhöht wurde. Eine fallende Stange oder zweimaliger Ungehorsam führen zum Ausschluss.


   Hanna und Morgan waren Feuer und Flamme,


   Julius und Nordhäuser waren auch am Start


   ebenso kämpften Till und Alik um den Titel.



   Ein spannendes Kopf an Kopf Rennen boten sich Nicole auf Friedo...


   ... und Caro auf Amanda. 


   Diesen stimmungsfreudigen Wettkampf konnte schließlich Caro für sich entscheiden!


  Beim Auf-, Um- und Abbau halfen natürlich alle fleißig mit! Stangen raus, Ständer raus und die nächste Nummer steht schon in den Startlöchern:


  Mit dem Pony-Express verzauberten uns Helene und Carmen mit den Ponys Sam und Alfred.


   Auch sie hatten sich weihnachtslich aufgehübscht, doch die eigentliche Überraschung kam nachdem sie losfuhren um den Weihnachtsmann zu holen.

Während die beiden also weit hinausfuhren, um nur für uns den leibhaftigen Weihnachtsmann abzuholen, verzauberten und Diana und Katrin auf Cooli und Isamir in Spirit-Manier:

  Nicht nur die Kostüme der Reiterinnen überzeugten, sondern...


   ...auch die Bemalung der Pferde passte!


   Und dann kam endlich der Weihnachtsmann aus der Dunkelheit angefahren!


   Die großen und kleinen Kinder scharten sich schnell, um den Weihnachtsmann und seinen Gabenbeutel.


   Während die Kinder ihre Gedichte aufsagten, warteten Helene, Carmen, Sam und Alfred geduldig in der Kälte.

Aber natürlich besteht so ein Weihnachtsreiten nicht nur auf dem Showprogramm! Auch die Menschen hinter den Kulissen sind von besonderer Bedeutung:


  Da wäre unserer Reitlehrein Sandra Bothe, die mit ihren Reitschülern die Nummern geübt und einstudiert hat.


   Ulrike, Karin und Nicole, die Reiter und Zuschauer mit heißem Glühwein, Kinderpunsch, Hot Dogs und Waffeln versorgt haben.


    Julia, die den Laden zwischendurch alleine geschmissen hat.


   Elke und Amelie, die in der Küche Kaffe und Kuchen verkauft haben.


  Auch ohne die zahlreichen Zuschauer...


   ...wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich. Schön, dass ihr dagewesen seid!


   Der Glühwein, der uns alle warmgehalten hat, darf natürlich auch nicht fehlen!!


   Durch den Nachmittag geleitet hat euch Franzi.

Die einzigen, von denen wir leider kein Foto haben, sind unsere beiden tollen und geduldigen Fotografen Axel und Bernd. Vielen lieben Dank, dass ihr unsere Veranstaltung mit ihren wunderschönen Momenten, in Form von Fotos festgehalten habt! So haben wir und unsere Zuschauer die Chance, die erlebten Momente immer wieder in Erinnerung zu rufen. Wir wünschen allen schöne und besinnliche Weihnachtsfeiertage!